Aktuell


Rudern als Breitensport in Corona-Zeiten

 

 

Rudern gilt als „kontaktloser“ Sport,

deshalb dürfen wir auch während des Lockdowns aktiv sein.

 

Der Ruderbetrieb ist seit dem 02.11.2020 unter den folgenden Bedingungen möglich:

1.   Oberste Priorität haben weiterhin die Hygienevorschriften und Abstandsregeln.

2.   Ausnahmen beim Mindestabstand gelten nur für Ruder*innen, die aus einer Lebensgemeinschaft und/oder ständigen Haushaltsgemeinschaft kommen.

3.   Im Bootshaus gilt jetzt generell die Maskenpflicht: auf dem Weg zu den Toiletten,

     in der Bootshalle und auf dem Weg zum Steg!

4.   Es darf nur in den folgenden Bootsgattungen gerudert werden:

o    1er  (Gig-Einer Delphin, O la la)

o    3er  (Phoenix, Tölpel, Horsa) aus max. 2 Haushalten

o    4er  (Der Blaue) aus max. 2 Haushalten

5.   Nach dem Rudern sind die Griffe der Innenhebel und Rollsitze zu desinfizieren.

6.   Duschen, Umkleideräume und Aufenthaltsraum sind gesperrt.

7.   Bis auf weiteres sind diese Maßnahmen Bestandteil der Ruderordnung.

 

Rudertermine: Mittwoch 9 Uhr, Samstag 14 Uhr und Sonntag 10 Uhr.

Zur Sicherstellung der Organisation ist eine Anmeldung beim Vorsitzenden erforderlich.